Postkartenankauf Berlin

Wir kaufen kleine und große Postkartensammlungen an!

Sie haben eine Sammlung von historischen Ansichtskarten zusammengetragen oder geerbt und möchten diese nun zu möglichst guten Konditionen veräußern? Nachfolgend geben wir Ihnen einige nützliche Tipps und Antworten auf Fragen, die Sie sich vielleicht schon gestellt haben. Gern unterstützen wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf: Telefon: 030 24539798 | Mobil und WhatsApp: 0152 34160032 | ✉ kontakt@berliner-antiquariat.de | ✎ Zum Kontaktformular


Wir kaufen Ihre Postkarten/Ansichtskarten-Sammlungen

Sollten Sie eine größere Sammlung von alten Post- oder Ansichtskarten besitzen, ist es gut möglich, dass diese wertvoller ist, als Sie denken. Der erste Schritt für eine Bewertung ist Ihre Kontaktaufnahme mit uns. Diese kann entweder telefonisch, per WhatsApp oder per Email erfolgen. Am besten, Sie senden uns einfach einige Fotos, füllen das entsprechende Formular aus und werden dann von uns kontaktiert.

Hausbesuche und Barkankauf

Wenn es sich um eine sehr umfangreiche Sammlung handelt, kommt einer unserer Experten nach Terminabsprache auch gern zu Ihnen nach Hause, um sich ein detailliertes Bild davon zu machen. Eine professionelle Begutachtung der zusammengetragenen Karten ist wichtig, wenn Sie vorhaben, Ihr Konvolut zu verkaufen. Unsere Mitarbeiter verfügen über Erfahrung und exzellente Kenntnisse, um relativ schnell zu dem Ergebnis zu kommen, ob sich das Material gut veräußern oder eventuell sogar in eine Versteigerung geben lässt. Allgemein ist zu sagen, dass der Preis stets von Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Wir zahlen faire Preise und in bar.

24 Stunden Hotline - einfach anrufen: Telefon: 030 24539798 - oder Bilder der Bücher per WhatsApp schicken : 0152 34160032

Welche Ansichtskarten sind besonders gesucht und wertvoll?

Generell kann man behaupten, dass der Wert mit dem Alter steigt. Selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen. Wenn beispielsweise handgemalte Zeichnungen berühmter Künstler versteigert werden, erzielen diese häufig hohe Preise, auch wenn sie erst wenige Jahre alt sind. Der Wert wird außerdem entscheidend vom Erhaltungszustand und dem Motiv beeinflusst.

Ansichtkarten vor 1950

Zurzeit sind Sammler besonders an Ansichtskarten aus den deutschen Gebieten der Zeit von vor 1950 interessiert. Dazu gehören auch Bilder aus den damaligen deutschen Kolonien sowie Lithografien. Seltene Exemplare sind dabei natürlich stets als wertvoller einzuschätzen als Massenware. Einzelne Karten kaufen wir in der Regel nicht. Sollten Sie aber eine größere Sammlung besitzen oder als Nachlass erhalten haben, kann einer unserer Experten diese gerne begutachten.

Unser Antiquariat ist auf den Ankauf privater oder gewerblicher Postkartensammlungen spezialisiert.

Welchen Preis kann ich durch den Verkauf meiner Ansichtskarten erzielen?

Es wäre nicht seriös, hier pauschale Ankaufspreise zu nennen. Wir bewerten die Sammlungen gründlich und individuell. Entscheidend für den Preis ist die Aussicht auf einen möglichst schnellen Weiterverkauf unsererseits, was bei raren Objekten natürlich immer eher gegeben ist. Positiv auf den Preis wirken sich interessante Motive, hohes Alter, Seltenheit und ein guter Erhaltungszustand aus.

Eine besonders umfangreiche Sammlung von attraktiven Ansichtskarten ist normalerweise mehr wert als einzelne, da auch der enorme Zeitaufwand kalkuliert werden muss, der notwendig ist, um diese zusammenzutragen. Um den Vorgang schnellstmöglich abwickeln zu können, bitten wir immer um die Angabe ihrer Preisvorstellung. Eine exakte Taxierung ist nur nach einer genauen Begutachtung der Kartensammlung möglich.

Dürfen die Karten auch beschrieben sein und steigert oder mindert das den Preis?

Es ist nicht notwendig, dass die Karten unbeschrieben sind – im Gegenteil, oftmals ist es wertsteigernd, wenn die Ansichtskarten tatsächlich per Post verschickt wurden und sich dieser Weg anhand verschiedener Vermerke und Stempel auch noch nachvollziehen lässt. Kleben außerdem alte Briefmarken darauf, ist sie unter Umständen auch für Philatelisten interessant. Selbst wenn es sich nur um eine gängige Marke aus der Kaiserzeit handelt, als das Porto für eine normale Karte bei 5 Pfennig lag, können solche Objekte eventuell für unsere Kunden interessant sein.

Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Kartensammlung in einem guten Zustand sein muss, um von uns angekauft zu werden. Sind die einzelnen Teile stark beschädigt, können wir diese leider nicht erwerben. Bei einem größeren Konvolut sind wir gerne bereit, das Material unverbindlich und kostenlos von einem unserer Experten schätzen zu lassen.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie selbst Ansichtskarten kaufen möchten?

Das A und O beim Sammeln von Ansichtskarten ist die Qualität. Karten, die nicht per Post befördert wurden, also „jungfräulich“ sind, sollten keinerlei Eselsecken, Knicks oder Verfärbungen aufweisen. Wurden sie allerdings verschickt, wird manchmal auch ein nicht so perfekter Zustand in Kauf genommen. Dieses ist natürlich die persönliche Entscheidung des Sammlers und bei sehr seltenen Ausgaben kann es vorkommen, dass auch weniger gut erhaltene Karten gekauft werden.